Hypnotherapie / Moderne Hypnose

Hypnose hat eine lange Tradition und wird schon seit mehr als tausend Jahren von Ärzten, Priestern und Schamanen in vielen Kulturen durchgeführt.

Durch den Einfluss namhafter Wissenschaftler und zahlreicher Forschungsstudien hat sich die Hypnotherapie aus der Ecke der Zauberei und Manipulation hin zu einem zeitgemäßen Instrument tiefgreifender und schneller Veränderung von Verhalten und Emotionen entwickelt. Seit 2006 ist sie auch in Deutschland als empirisch anerkanntes psychotherapeutisches Verfahren zugelassen und wird als ergänzendes Verfahren von den Krankenkassen übernommen. Studien zeigen eine gute Wirksamkeit bei Belastungsstörungen, Allergien, Raucherentwöhnung, Sexualstörungen, Übergewicht, Schmerzen, Phobien und Schlafstörungen.

Die Grundidee geht davon aus, dass Menschen viele zur Heilung unterstützenden Ressourcen bereits in sich tragen. Diese Ressourcen können explizit bewusst durch kognitive Prozesse im Rahmen von Gesprächen und Analysen, sowie implizit unbewusst durch das Arbeiten mit Emotionen, inneren Bildern und Imaginationen im Rahmen der Hypnotherapie erschlossen werden. Ziel ist es, dass das Bewusstsein und das Unterbewusstsein miteinander kooperieren. Dadurch können effizient und schnell neue Denkmuster, Assoziationen, Lern- und Heilungsprozesse angestoßen werden, die durch das reine Gespräch nicht möglich wären.

Hypnose findet in Trance unterschiedlicher Tiefe statt. Dabei wird in einem Zustand der Entspannung die Aufmerksamkeit auf innere Bilder und Gefühle gelenkt, bei gleichzeitigem Zurücktreten des bewusst-rationalen Denkens. Trancephänomene finden sich in vielfältigen Alltagssituationen z.B. beim Sex, beim Aufwachen, während einer monotonen Autofahrt, im Sport, unter Drogen, beim Lesen, im Kino, in der Musik, beim Tanz, letztendlich bei jeder Tätigkeit, die einem ganz in den Bann zieht und die Welt um einen herum verblassen lässt.

Der Hypnotisierte bekommt in der Regel alles mit was um ihn herum passiert, behält seine eigenen Überzeugungen und eine ausreichende Willenskontrolle, kann sich frei bewegen und auch sprechen. Durch Hypnose kann kein Mensch dazu gebracht werden etwas zu tun, dass nicht seinem Charakter und seiner inneren Überzeugung entspricht.

In Trance besteht oft ein verändertes Zeitempfinden und auch Erinnerungsvermögen. Das Gehirn kann sich durch unbewusste Selbstorganisationen neu ausrichten und begünstigt dabei Heilungsprozesse.

Neun von zehn Personen sind hypnotisierbar und es gibt nur wenige Kontraindiktionen (z.B. akute Psychosen oder schwere Persönlichkeitsstörungen). Grundvoraussetzung einer zeitgemäßen therapeutischen Hypnose ist, dass der Hypnotiseur kompetent ist (Ausbildung / Beruf / Erfahrung), er transparent arbeitet und auf Augenhöhe kommuniziert. Der Klient sollte ausreichend Motivation mitbringen und dem Therapeuten vertrauen können. Der Therapeut zeigt den Weg, die Heilung erfolgt dann im Rahmen des vorhandenen Erfahrungs- und Fähigkeitspool des Klienten.

Ich verwende in meiner Praxis moderne Hypnose als ergänzendes Verfahren um schneller und nachhaltiger an verborgene unbewusste Ressourcen zu kommen, die im bewussten Gespräch nicht abrufbar sind.

Dr. med. Heike Melzer
Arzt Praxis für Coaching & Psychotherapie — Paar- und Sexualtherapie

Paradiesstr. 9
80538 München
Anfahrt →

089-55278322
E-Mail schreiben

 

 

 

 

 
Share This

Teilen Sie!

Teilen Sie die Informationen auf dieser Seite mit den Menschen in Ihrem Netzwerk.